Trends der IDS 2019 – Wirklichkeit bei Leuchtner Zahntechnik

Zwei Tage lang haben wir uns mit der gesamten Familie auf den Weg nach Köln gemacht, um auf der Weltmesse der Dentalbranche IDS 2019 die neuesten Trends aufzuspüren, uns inspirieren zu lassen, Fragen zu aktuellen und zukünftigen Themen zu klären und vor allem zu überprüfen, ob die Leuchtner Zahntechnik auf Zukunftskurs ist.

Messebesuch mit genauen Vorstellungen

Im Mittelpunkt unserer zahlreichen Gespräche mit den Messeausstellern standen Produkte und Systeme für verbesserte, flexible digitale Workflows und additive Fertigung sowie innovative Intraoralscanner. Zudem haben wir von unseren Kunden einige Themen mit auf den Weg bekommen, die wir ebenfalls auf der weltgrößten Dentalschau hinterfragt haben. Dazu gehören beispielsweise die elektronische Funktionsanalyse des Kiefergelenks oder Aligner für die unauffällige Zahnkorrektur.

Ganz vorn: Digitaler Workflow

Ganz vorne stand für die Aussteller der IDS auch in diesem Jahr der digitale Workflow und seine Einbettung in Labor und Praxis. Die Bandbreite der Themen reichte von der digitalen Anbindung der Zahnarztpraxis an das Dentallabor über die digitale Abformung mittels hochgenauer und schneller Intraoralscanner, bis hin zur digitalen Herstellung von Zahnersatz.

Weitere Themen, die wir wahrgenommen haben, aber für deren ausführliche Betrachtung in den beiden Tagen vor Ort in Köln leider keine Zeit blieb, waren u.a. digitale Tools zur Diagnoseunterstützung und Behandlungsplanung für den Zahnarzt, ebenso wie Neuentwicklungen bei Implantatdesigns, zahlreiche Materialverbesserungen in Richtung von mehr „Wunsch-Ästhetik“ oder Neuerungen im Bereich des 3D-Drucks. Bei über 2.300 Ausstellern auf 170.000qm Fläche möge man uns nachsehen, dass wir nicht auf alle Trends und Neuerungen Rücksicht nehmen konnten.

Eindrücke IDS - Familie Leuchtner

Leuchtner Zahntechnik auf Kurs

Alles in allem hat uns der Messebesuch darin bestätigt, dass wir von Leuchtner Zahntechnik auf dem richtigen Weg sind, uns und unser Labor für die Zukunft der Dentalbranche zu rüsten. Mehr noch: Wir sind bereits heute mit der Planung unserer Aktivitäten voll auf Kurs mit den Trends der IDS. Beispielsweise kümmern wir uns bereits im Juni um die digitale Kommunikation zwischen Praxis und Labor mit einer Fortbildungsveranstaltung, für das Thema Intraoralscan bieten wir zeitnah eine flexible Workflowlösung an, die nicht nur auf die neueste Generation von Intraoralscannern setzt, sondern auch im Prozess genau da eingreift, wo unsere Zahnärzte die Unterstützung der Leuchtner Zahntechnik brauchen.

Was wir sonst noch planen, erfahren Sie gerne im persönlichen Gespräch mit mir.

Ihr ZTM Alexander Leuchtner

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben